HNA: MT-MELSUNGEN-TRAINER WAR GASTREDNER

Quelle: http://www.hna.de/lokales/fritzlar-homberg/vertrauen-basis-4073237.html

 

Homberg. Er ist ein Sinnbild für Erfolg und das Führen von Menschen: Michael Roth, Trainer der MT Melsungen, gilt mit seiner sportlichen Erfolgen als Experte für die Motivation. In dieser Funktion war er Gastredner auf dem Unternehmertag des Zentrums für Wirtschaft in Homberg.

Allein das Auftreten des 52-Jährigen ist voller Kraft und Ausstrahlung. Lässig und sympathisch strahlte er Energie pur aus. Locker unterhielt er das Publikum mehr, als dass er einen Vortrag hielt und führte sie in seine zehn goldenen Regeln für den Erfolg ein: Das Führen der Mannschllein das Auftreten des 52-Jährigen ist voller Kraft und Ausstrahlung. Lässig und sympathisch strahlte er Energie pur aus. Locker unterhielt er das Publikum mehr, als dass er einen Vortrag hielt und führte sie in seine zehn goldenen Regeln für den Erfolg ein: Das Führen der Mannschaft sei ähnlich wie ein kleines Unternehmen zu leiten, sagte er. Und begann mit ganz anderen Seiten als man diese in der harten Arbeitswelt so oft hört. Sensibilität für Menschen und das Zeigen menschlicher Seiten seien wichtig.

Es fielen auch Schlagworte wie Authentizität. Der Unternehmer sollte sich nicht verstellen, er müsse für die Menschen spürbar sein und ausstrahlen was er will. Ohne Motivation ist alles schwierig, sagte er. Und die Motivation fange beim Chef an.

 

hna-artikel-09-10-14

Sport und Wirtschaft: Moderator Thomas Ranft (von links), Bäcker Olaf Nolte, Michael Roth, Kreishandwerksmeister Frank Dittmar, Friedemann Seitz, Geschäftsführer der Melsunger Solupharm GmbH, und Vizelandrat Winfried Becker. Foto: Thiery

 

Roth erzählte von den Anfängen seiner Zeit in als Handballer und der ersten Trainerzeit bei der MT. Er erzählte auch von seiner Krankheit, Prostatakrebs, die er 2009 nahezu gleichzeitig mit seinem Zwillingsbruder Uli bekam und in einem Buch verarbeitete. Damals habe er seine Arbeit zurück gestellt. Krank hätte er sich nie vor seine Leute stellen können, um sie zu führen. Er riet auch zu Verantwortung sich selbst gegenüber, gab Tipps gegen Burn Out. „Nehmen Sie sich regelmäßige Auszeiten.“

Es kamen auch Ratschläge wie Disziplin, Organisation, Struktur und starker Wille zur Umsetzung der Ziele, die er als wichtige Faktoren sieht, ebenso wie Strategie, Leistung, Kommunikation und Integration. Und auch Kontrolle kam vor. Kontrolle sei nagativ besetzt, aber man könne den Mitarbeitern dabei das Gefühl geben, dass man sich für ihre Arbeit interessiere.

„Die Basis der Motivation ist das Vertrauen der Mitarbeiter“, sagte er. Er nannte noch das Zuhören. Sich Zeit für den Mitarbeiter zu nehmen, schaffe Vertrauen. Wenn man in die Gruppe rein höre, komme dies als Vertrauen zurück. Da schließe sich der Kreis. Und er riet den Chefs fit zu bleiben. Gesunde Ernährung, Körperbewusstsein und Sport gehörten dazu, um die Energie auszustrahlen, die von innen komme. Und auch als Vorbeugung für den Burn Out. Dazu zählte er es auch, Gefühle zu zeigen und Angst zu lassen. Man müsse die Verantwortung mit Vertrauten teilen, und Mut haben über seine Ängste zu sprechen, das hält Roth für einen guten Schlüssel im Umgang mit der oft großen Verantwortung.

Moderator Thomas Ranft führte später durch den Abend und leitete die Podiumsdiskussion. Friedemann Seitz, Geschäftsführer der Solupharm in Melsungen war besonders beindruckt davon, dass Authentizität einer der Erfolgsfaktoren für Motivation seien. Weitere Diskussionspartner waren Frank Dittmar, Kreishandwerksmeister und Bäcker Olaf Nolte sowie Werner Schwalm von der WMZ Werkzeugmaschinenbau.

Von Christine Thiery


WEITERE BEITRÄGE:


SCHLÜSSELFERTIGER WOHNHAUSBAU

Unsere Haupttätigkeit im Unternehmen stellt das schlüsselfertige Bauen dar.Von der Grundstücksvermittlung über die Planung und den Bauprozess bieten wir unseren Kunden bis hin zu sämtlichen Nachunternehmerleistungen eine hohe Qualität der baulichen Ausführung.Dies erfolgt in Zusammenarbeit...
» weiterlesen

GEWERBE- UND HALLENBAU

Große Erfahrungen können wir auch im Bereich Gewerbebauten und landwirtschaftliche Bauten vorweisen. Nach Ihren Vorstellungen erstellen wir gemeinsam ein Konzept zum geplanten Objekt.Das Angebotsspektrum geht auf diesem Gebiet von landwirtschaftlich genutzten Hallen über Lagerhallen oder...
» weiterlesen

Gesellenfreisprechung

Einer unserer Auszubildenden hat am Freitag, den 25.08.2017, die Abschlussprüfung zum Maurergesellen als Zweitbester seines Jahrgangs abgeschlossen. Wir gratulieren unserem Auszubildenden zu dieser erfolgreichen Abschlussprüfung. Herzlichen Glückwunsch!
» weiterlesen

Bau-Praktikum

Wir bedanken uns bei unseren drei Praktikanten aus Afghanistan, die uns in den letzten acht Wochen im Rahmen einer Integrationsmaßnahme tatkräftig unterstützt haben, und wünschen ihnen für die Zukunft alles erdenklich Gute.
» weiterlesen

Tennis-Sponsoring

Wir freuen uns sehr auch in diesem Jahr Sponsor der U-18 Tennisdamen des TUSPO Guxhagen zu sein, und wünschen für die neue Saison viel Erfolg.
» weiterlesen

Netzwerktreffen der nordhessischen Immobilienwirtschaft

Am Mittwoch, den 08.03.2017, fand das Netzwerktreffen der nordhessischen Immobilienwirtschaft in der Kasseler Rothenbach-Halle statt. Das Treffen fand im Zuge des Handball-Bundesligaspiels „MT Melsungen gegen SC Magdeburg“ statt. Aus diesem Grund war die Dittmar Baugesellschaft...
» weiterlesen

Pressekonferenz des hessischen Baugewerbeverbandes

Am Donnerstag, den 02.02.2017, gab der hessische Baugewerbeverband im Frankfurter Presseclub e.V. seine Pressekonferenz zum Jahresbeginn über die Perspektiven für die Bauwirtschaft im Jahr 2017. Schaffung von weiterem Wohnraum, Bereitstellung von neuem Bauland, sowie notwendige...
» weiterlesen

Jahresauftaktveranstaltung der hessischen Bauwirtschaft

Am Donnerstag, den 26.01.2017, fand in Frankfurt am Main die Jahresauftaktveranstaltung der hessisch-thüringischen Bauwirtschaft statt. Der hessische Baugewerbeverband, unter Präsident Herrn Frank Dittmar, sowie der hessisch-thüringische Bauindustrieverband begrüßten zu diesem Festakt den hessischen Ministerpräsidenten Herrn...
» weiterlesen

Parlamentarischer Abend der hessischen Arbeitgeberverbände

Am Mittwoch, den 25.01.2017, fand im Wiesbadener Kurhaus der Parlamentarische Abend der hessischen Arbeitgeberverbände statt. Unser Bild zeigt Wolfgang Decker, MdL, Heinrich Gringel, Präsident der Handwerkskammer Kassel, Frank Dittmar, Präsident des hessischen Baugewerbes, Uwe Frankenberger,...
» weiterlesen

Meisterfeier der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder

Am Samstag, den 12.11.2016, fand in Homberg die Meisterfeier der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder statt. Die Kreishandwerkerschaft, unter Kreishandwerksmeister Herrn Frank Dittmar, begrüßte zu diesem Festakt die hessische Landesjustizministerin Eva Kühne-Hörmann. Bildnachweis: http://www.handwerk-schwalm-eder.de/
» weiterlesen

Unsere Erreichbarkeiten

Dittmar Baugesellschaft mbH & Co. KG
Dörnhagener Straße 29, 34302 Guxhagen
Telefon 0 56 65 - 20 07
Telefax 0 56 65 - 36 41
eMail-Kontakt

Kontakt zu uns

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.